Ursula Wolschlager

Ursula Wolschlager

1969 - 2021

In großer Trauer müssen wir euch davon informieren, dass unser Verbandsmitglied Ursula Wolschlager gestorben ist.
Ursi war eine großartige Drehbuchautorin, Produzentin, Dramaturgin, Ermutigerin, Ermöglicherin und unermüdliche Kämpferin für die Rechte aller Filmschaffenden.
Sie war eine zentrale Persönlichkeit in der österreichischen Filmbranche. Es ist unfassbar, dass sie nicht mehr da ist.
Unser Beileid gilt ihrem Sohn Max, ihrer Familie, all ihren FreundInnen und KollegInnen!
Eva Spreitzhofer im Namen des Vorstands des Drehbuchverband Austria

Nachruf
Wir trauern um unser langjähriges Verbands- und Forums-Mitglied Ursula Wolschlager (18. April 1969 – 26. September 2021), die in der Nacht auf Montag nach schwerer Krankheit verstorben ist. Sie war als Dramaturgin (vor allem bei scriptLAB), Kuratorin von Veranstaltungen (The Human Factor, Komische Improvisation) und Moderatorin dem Drehbuchforum über viele Jahre verbunden.

Ursula Wolschlager setzte gerade im Drehbuchbereich wichtige Impulse, vor allem durch die 2008 gemeinsam mit Robert Buchschwenter gegründete Stoffentwicklungs- und spätere Produktionsfirma Witcraft Szenario und das von ihr mit-initiierte Programm DIVERSE GESCHICHTEN, aus dem wesentliche österreichische Kinospielfilme entstanden. Sie begleitete die Entstehung des 1. Langspielfilm-Drehbuchs von Marie Kreutzer (Die Vaterlosen), mit der Drehbuchautorin Kathrin Resetarits war sie für die Entwicklung von Barbara Alberts Kinofilms Licht verantwortlich, für das Drehbuch bekam Kathrin Resetarits den Thomas Pluch Hauptpreis.

Ursula Wolschlager war nicht nur als Produzentin und Dramaturgin sondern selbst auch als Drehbuchautorin tätig, gewann 2002 den Carl-Mayer-Drehbuchförderpreis und schrieb gemeinsam mit Nina Proll das Drehbuch zu Anna Fucking Molnar und zuletzt an mehreren Serienkonzepten.

Im Rahmen des von ihr initiierten ProPro Produzentinnen–Programms kooperierten wir erfolgreich für die Pitchings des Drehbuchwettbewerbs If she can see it, she can be it. Frauen*Figuren jenseits der Klischees über die letzten 5 Jahre, wo sie immer eine interessierte und engagierte Gesprächspartnerin für die Autor*innen war.
Ursula Wolschlager hat das österreichische und internationale Filmschaffen seit 1995 geprägt und mit Regisseur*innen wie Barbara Albert, Ruth Beckermann, Nathalie Borgers, Christian Frosch, Michael Glawogger, Bakhtiar Khodoynazarov, Marie Kreutzer, Tina Leisch, Tony Pemberton und Kirill Serebrennikov zusammengearbeitet.

Sie war Mitglied der Europäischen und der Österreichischen Filmakademie, jahrelanges Mitglied der Projektkommission des Österreichischen Filminstituts und Mitglied des europäischen Produzent*innen-Netzwerks EAVE und engagiertes Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied von FC Gloria Frauen* Vernetzung Film.
Wir werden sie sehr vermissen!
Unser tiefes Mitgefühl gilt ihrer Familie und ihren Freund*innen!

 
kontakt drehbuchverband
Austria
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail