Kater 200
Liebe möglich 200
Mister uni 200
 
Notlüge 200
Siebzehn 200
TPP 2017 Collage

Thomas Pluch Drehbuchpreis 2017

Nominierungen/Jury/Preisverleihung


Der Drehbuchverband Austria freut sich im Namen der Preisstifters, dem Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur, die Nominierungen für den Thomas Pluch Hauptpreis und den Thomas Pluch Spezialpreis der Jury bekanntgeben zu können:

Kater von Händl Klaus
Liebe möglicherweise von Michael Kreihsl
Mister Universo von Tizza Covi
Die Notlüge von Pia Hierzegger
Siebzehn von Monja Art

Details zu den nominierten Filmen >

Folgende Preise werden verliehen:

Thomas Pluch Hauptpreis (mit 12.000 Euro prämiert)
Für das beste Drehbuch für einen abendfüllenden Kinospielfilm oder einen abendfüllenden Fernsehfilm (ab 70 Minuten).

Thomas Pluch Spezialpreis der Jury (mit 7.000 Euro prämiert)
Für ein Drehbuch mit besonders herausragend behandelten Aspekten. Der Jury steht frei, die Kategorie festzulegen. Zugelassen sind Drehbücher zu abendfüllenden Kinospielfilmen oder abendfüllenden Fernsehfilmen (ab 70 Minuten).

Thomas Pluch Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme (mit 3.000 Euro prämiert)
Für das beste Drehbuch für Kino-Spielfilme mit einer Mindestlänge von 20 Minuten bis maximal 70 Minuten.

Es werden innovative sowie inhaltlich und handwerklich anspruchsvolle Werke ausgezeichnet, die sich eingehend und kritisch mit gesellschaftspolitischen, kulturell relevanten oder sozialen Themen beschäftigen, welche die Lebenswirklichkeit des Publikums berühren. Benannt ist der Preis nach dem 1992 verstorbenen Drehbuchautor, Schriftsteller und Mitbegründer des Drehbuchverband Austria, Thomas Pluch. Ziel der Auszeichnung ist es, den Drehbuchautor_innen zu der ihnen gebührenden Anerkennung zu verhelfen sowie talentierten Nachwuchs zu fördern. Mit einem Preisgeld von insgesamt 22.000.- Euro ist der Thomas Pluch Drehbuchpreis eine der wichtigsten filmischen Auszeichnungen des Landes.

Der Preis feiert heuer sein 25-jähriges Bestehen und wir danken Barbara Fränzen als Stellvertreterin des Preisstifters, dem Bundeskanzleramt Österreich für Kunst und Kultur, sehr für die kontinuierliche Unterstützung.

Die Internationale Jury vergibt aus den nominierten Büchern den Haupt- und Spezialpreis: Stienette Bosklopper (Produzentin, Drehbuchautorin, NL), Angelina Maccarone (Drehbuchautorin, Regisseurin, DE), Peter Stephan Jungk (Schriftsteller, Drehbuchautor und Dokumentarfilmer, USA/AT)

Die Nationale Jury prämiert den Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme und nominiert die Bücher für den Haupt- und Spezialpreis: Johanna Moder (Drehbuchautorin, Regisseurin, AT), Goran Rebic (Drehbuchautor, Regisseur, AT), Ulrike Schweiger (Drehbuchautorin, Regisseurin, Dramaturgin, AT)

Details zu den Mitgliedern der Jury >

Die feierliche Preisverleihung (gemeinsam mit dem Carl-Mayer-Drehbuchpreis) findet im Rahmen der Diagonale am Freitag, den 31. März 2017, im Hotel Wiesler, Salon Frühling in Graz statt.

 
kontakt drehbuchverband
Austria
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail