TPP Logo blau neu

Thomas Pluch Drehbuchpreis 2021

Ausschreibung/Verleihung


Weil die Diagonale auf Juni 2021 verschoben werden musste, haben wir auch die Termine des Thomas Pluch Drehbuchpreises adaptiert. Die Einreichfrist haben wir auf 7.4.2021 verschoben, die Preisverleihung planen wir während der Diagonale, am 11. Juni 2021, durchzuführen.
Preisstifter ist das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, verliehen werden:

Thomas Pluch Hauptpreis (mit 12.000 Euro prämiert)
Für das beste Drehbuch für einen abendfüllenden Kinospielfilm oder einen abendfüllenden Fernsehfilm (ab 70 Minuten).

Thomas Pluch Spezialpreis der Jury (mit 7.000 Euro prämiert)
Für ein Drehbuch mit besonders herausragend behandelten Aspekten. Der Jury steht frei, die Kategorie festzulegen. Zugelassen sind Drehbücher zu abendfüllenden Kinospielfilmen oder abendfüllenden Fernsehfilmen (ab 70 Minuten).

Thomas Pluch Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme (mit 3.000 Euro prämiert)
Für das beste Drehbuch für Kino-Spielfilme mit einer Mindestlänge von 15 Minuten bis maximal 70 Minuten.

Es werden inhaltlich und handwerklich anspruchsvolle Werke ausgezeichnet, die sich eingehend und kritisch mit gesellschaftspolitischen, kulturell relevanten oder sozialen Themen beschäftigen, welche die Lebenswirklichkeit des Publikums berühren. Benannt ist der Preis nach dem 1992 verstorbenen Drehbuchautor, Schriftsteller und Mitbegründer des Drehbuchverband Austria, Thomas Pluch. Ziel der Auszeichnung ist es, den Drehbuchautor*innen zu der ihnen gebührenden Anerkennung zu verhelfen sowie talentierten Nachwuchs zu fördern. Mit einem Preisgeld von insgesamt 22.000.- Euro ist der Thomas Pluch Drehbuchpreis einer der wichtigsten filmischen Auszeichnungen des Landes.

Dem ausgefüllten Einreichformular (Download siehe unten) sind beizulegen:

Die Einreichfrist endete am 7.4.2021

Zeitraum der öffentlichen Erstaufführung bzw. Erstausstrahlung (inklusive Streaming auf kommerziellen Plattformen Dritter*): 1. Jänner 2020 – 11. Juni 2021
Einreichung an: Drehbuchverband Austria, Stiftgasse 6, 1070 Wien
Teilnahmeberechtigt sind Autor*innen mit österreichischer Staatsbürgerschaft oder mit ständigem Wohnsitz in Österreich. Das Preisgeld ergeht an den/die Autor*innen.

Der Preis feiert 2021 sein 29-jähriges Bestehen. Wir danken Barbara Fränzen als Stellvertreterin des Preisstifters, dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, sehr für die kontinuierliche Unterstützung.
Die Preise in der Gesamthöhe von 22.000 Euro werden am 11. Juni 2021 auf der Diagonale in Graz verliehen.

Die Internationale Jury vergibt aus den nominierten Büchern den Haupt- und Spezialpreis.
Die Nationale Jury prämiert den Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme und hat die Bücher für den Haupt- und Spezialpreis nominiert.
Beide Jurys werden im März 2021 bekannt gegeben.

*Zugelassene Streaming-Formen: Verwertung im Wege des Streaming oder Download auf einem kommerziellen Filmportal durch Dritte, wie etwa Netflix, Amazon, Flimmit oder einer Mediathek, nicht aber auf Sharing Portalen wie Vimeo oder Youtube.

 
 
 

Unterlagen

Ausschreibung/Einreichformular Thomas Pluch Drehbuchpreis 2021 >
Statuten Thomas Pluch Preis >
 
Logo BMKöS
 
kontakt drehbuchverband
Austria
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail